Marktplatz Mittelstand - Die Briefmeisterin

Widerspruch - Beispiel

Hinweis: Sämtliche Sachverhalte und Personen der hier eingestellten Beispieltexte und -briefe sind frei erfunden; all diese Briefe/Texte sind ausschließlich zu Demonstrationszwecken nurl für diese Seite erstellt worden. Im Kundenauftrag gefertigte Briefe/Texte werden selbstverständlich vertraulich behandelt und keinesfalls veröffentlicht!

 

Kd.-Nr. 123 456 XY789

Widerspruch gegen den Aufhebungsbescheid vom 03.01.2013

  

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

gegen den vorgenannten Bescheid zur Aufhebung der Bewilligung von Arbeitslosengeld lege ich hiermit

 

WIDERSPRUCH

 

ein und begründe diesen wie folgt:

 

Am 02.01.2013 habe ich Frau Muster von Ihrem Call-Center telefonisch mitgeteilt, dass ich in der Zeit vom 07.01. bis zum 09.01.2013 wegen eines dreitägigen Probearbeitsverhältnisses der Arbeitsvermittlung vorübergehend nicht zur Verfügung stehe.

 

Weder habe ich mich jedoch aus der Arbeitslosigkeit noch vom Bezug des Arbeitslosengeldes abgemeldet, sondern ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um ein unentgeltliches und auf drei Tage befristetes Probearbeiten handelt, von dessen Ergebnis ich erst in ca. 6-8 Wochen erfahren werde! Dies hat Ihre Frau Muster offenbar missverstanden oder unrichtig weitergegeben.

 

Ich bitte daher,

 

den Bescheid vom 03.01.2013 aufzuheben,

 

die Zahlung des Arbeitslosengeldes über den 07.01.2013 hinaus ohne Unterbrechung fortzusetzen und mich auch weiterhin in der Vermittlung zu führen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Kerstin Musterfrau

 

© Die Briefmeisterin

 

Und wenn Sie auch so einen Text oder Brief schreiben lassen möchten: